Natur Aktiv

Schöneben
Reschen
I-39027 Reschen
Südtirol - Italien

T +39 0473 63 33 33
F +39 0473 63 25 64

info@schoeneben.it

Verkehrsamt
T +39 0473 63 46 03

 
 
Do, 17.04.14
Min -5° - Max 21°
Fr, 18.04.14
Min -4° - Max 20°
Wetterprognosen



Sommer & Sonne

Klettersteige

Es gibt 2 Klettersteige, beide haben es in sich - schwierige Stellen (C+) zeichnen sowohl den Tiroler Weg und besonders den Goldweg aus. Beide sind Klassiker im Urgestein, zum Teil schön am Grat, mit bester Aussicht und Tiefblick einerseits zum Reschensee, andererseits zu den Goldseen.

Klettersteige

Klettersteige

Klettersteige

Klettersteig Tirolerweg zur Plamorder Spitze
(2.938m)

Ausgangspunkt: Nauders - Bergstation der Bergkastel Seilbahn (2200m)
Aufstieg:  Von der Bergstation Bergkastel 2200m südlich längs der Zirmbahn über dem Hang des Bergkastel Boden hoch bis zur Bergstation 2460m. Weiter zur Bergstation des nahe liegenden Almliftes, und knapp unterhalb der Bergstation der roten Markierung folgend durch das Blockkar des Nauderer "Goaßloch" bis zum Einstieg auf ca. 2600m. (Gut auf die Markierungen achten, da man sich zwischen den Blöcken leicht verlaufen kann!). Dem Drahtseil folgend in teils luftiger, angenehmer, abwechslungsreicher Kletterei, meist dem aussichtsreichen Grat entlang hoch zum Gipfelgrat, dann nach rechts (westlich) weiter zum Gipfel mit dem großartigen Blick zu Haider- und Reschensee, Weißkugel, Bergkastel Sp. und Nauders.
Abstieg: Dem Drahtseil zunächst westlich dann durch die Gipfelwand absteigend folgen bis knapp unterhalb einer Scharte wo dann das Seil endet. Nun nördlich über ein im oberen Teil recht steiles Geröllkar (Vorsicht bei Firn und Schnee!)immer hinab bis zu den markierten Steigspuren des Einstiegsweges und über diesen zurück zur Bergstation Bergkastel.
Höhenunterschied: gut 700 m
Aufstiegszeiten:  Bergstation Bergkastel - Einstieg: 1,5 Std.;  Kletterabschnitt Einstieg - Gipfel: 2 Std.
Hinweise/Schwierigkeiten: Der hochalpine Klettersteig wird als schwierig bezeichnet und erfordert alpine Erfahrung. Durch die nordseitige Exposition kann er bei ungünstigen Verhältnissen (Schnee und/oder Firn) sehr heikel sein. Nur mit kompletter Klettersteig-Ausrüstung!
Ausrüstung: Komplette Klettersteigausrüstung mit Helm, Gurt und Klettersteigset.
Karte: Tabacco Vinschgauer Oberland 1:25.000 Nr.043  -  Kompass Vinschgau 1:50.000 Nr.52


Klettersteig Goldweg zur Bergkastelspitze
(2.913m)

Ausgangspunkt: Nauders - Bergstation der Bergkastel Seilbahn (2200m)
Aufstieg:  Von der Bergstation Bergkastel 2200m südöstlich auf Steig Nr.33 ca. 500m weiter bis zur Bergstation der zwei Schlepplifte (nicht zu früh nach links abzweigen, sondern bis zum Häuschen des oberen Liftes weitergehen), dann der Markierung folgend über die Nordostflanke der Bergkastelspitze bis zum Einstieg auf ca. 2600m. (Siehe Skizze des Einstieges unter den Bildern). Dem Drahtseil folgend in teils luftiger, senkrechter Kletterei, besonders anspruchsvoll an der Schlüsselstelle am "Goldwandl", wo auch Steigstifte vorhanden sind. Toll ist die Gipfelschau nach Nauders und zu den Goldseen.
Abstieg: Zunächst dem Drahtseil, dann den Steigspuren östlich folgend in Richtung Goldsee. Zwischen den zwei zierlichen, dunkelblauen Bergseen vorbei und im Linksbogen (nordwestlich) über Steig Nr.20 zurück zur Bergstation der Bergkastel Seilbahn.
Höhenunterschied: gut 700 m
Aufstiegszeiten:  Bergstation Bergkastel - Einstieg: 1 Std.;  Kletterabschnitt Einstieg - Gipfel: 2 Std.
Hinweise/Schwierigkeiten: Der hochalpine Klettersteig wird als schwierig bezeichnet und erfordert alpine Erfahrung. Nur mit kompletter Klettersteig-Ausrüstung!
Ausrüstung: Komplette Klettersteigausrüstung mit Helm, Gurt und Klettersteigset.
Karte: Tabacco Vinschgauer Oberland 1:25.000 Nr.043  -  Kompass Vinschgau 1:50.000 Nr.52